auvitron Briefkopf

Wir bauen Anlagen .....

Sound-Conditioning-Systeme

für Großraumbüros, Besprechungs- und Seminarräume

  • Maskierung von Sprache zur Schaffung von akustischer Diskretion

  • Maskierung von Sprache zur Verhinderung von Ablenkung durch Gespräche am Nebentisch

  • Maskierung störender Geräusche (Drucker, Aufzüge, Kompressoren, Maschinen)

  • Verbesserung des akustischen Raumklimas


Was ist Sound Conditioning?

Unter "Soundconditioning" oder „Sound Masking“ versteht man das Überdecken (Maskieren) unerwünschter Geräusche durch die Einspielung von als angenehm und unaufdringlich empfundenen Geräuschteppichen. Schon die Römer haben durch das Aufstellen von Springbrunnen für ein gutes akustisches Raumklima gesorgt. Heutzutage lässt sich die Schaffung eines akustischen Raumklimas, in dem sich die dort befindlichen Personen wohl fühlen und konzentriert arbeiten können, mit modernen technischen Mitteln viel besser realisieren.

Unerwünschte, störende Geräusche wie benachbarte Gespräche oder Maschinen werden elektroakustisch überdeckt und somit nicht mehr wahrgenommen. Der Gesamtlautstärkepegel steigt hierdurch nur geringfügig an, da das Maskierungsgeräusch nur unwesentlich lauter sein muss als das Störgeräusch. Insbesondere kann störende Sprache unterdrückt und somit ein Raum der Diskretion und Konzentration geschaffen werden.

Unerwünschte Geräusche lassen sich in gewissem Rahmen auch durch Dämmung und das Einbringen von Schall absorbierenden Materialien unterdrücken, jedoch gibt es da physische und psychoakustische Grenzen: Nicht immer ist es machbar, einen Raum zu dämmen. Totale Stille kann außerdem als unangenehm oder gar bedrohlich empfunden werden. Ein akustisch stark bedämpfter Raum wirkt bedrückend, weil die Deckenhöhe als niedriger empfunden wird, als sie es tatsächlich ist. In einem stillen Raum wirkt jedes kleinste Geräusch störend, und sei es nur ein herunterfallender Stift in einer Bibliothek. Die sich dort aufhaltenden Menschen fühlen sich genötigt, ihre Lebensäußerungen zu unterdrücken und unterhalten sich nur noch flüsternd.

Soundmasking belebt so einen Raum akustisch und bewirkt eine subjektive Öffnung und Anhebung der Decke. Die sich darin aufhaltenden Menschen fühlen sich wohl. Ein ideales akustisches Raumklima wird nicht als künstlich erzeugt empfunden. Nach kurzer Eingewöhnungszeit wird es schließlich gar nicht mehr bewusst wahrgenommen.

Technische Umsetzung

Unsere professionellen Großsysteme verwenden ein digitales Steuergerät, das das Maskierungsgeräusch erzeugt und den Pegel an die Umgebung anpasst. Es ist eine mehr oder weniger aufwändige Installation und Einmessung erforderlich, zumal die eingesetzten Lautsprecher nicht ortbar sein dürfen. Eine möglichst gleichmäßige, diffuse Schallverteilung ist anzustreben. Diese kann durch die Installation horizontal ausgerichteter Lautsprecher in einer Abhangdecke realisiert werden.

Die Verwendung hochwertiger Lautsprecher mit breitem Frequenzgang, insbesondere im Tieftonbereich, ist erforderlich. Um eine gleichmäßige Schallverteilung zu erreichen, sind ausreichend viele Lautsprecher einzusetzen.